Bertolt Brecht. Zwischen Tradition und Moderne

Ein Gedicht Brechts aus dem Jahr 1912 und ein Aspekt der Brecht-Rezeption in der englischen Literatur, das ist der zeitliche Bogen, den die Beiträge des vom Brecht-Experten Jürgen Hillesheim herausgegebenen Bandes Bertolt Brecht – zwischen Tradition und Moderne. Studien zu seinem Werk und dessen Rezeption markieren. Dessen Basis sind Vorträge des Kongresses, der 2017 zum 25-jährigen Bestehen der Brecht-Forschungsstätte stattfand. Dr. Robert Krause, Universität Freiburg, trägt zum Thema Brechts und Adornos Kritik an Benjamins Baudelaire-Essay – und dessen Lösungsversuche vor. Mit Prof. Dr. Jürgen Hillesheim und Dr. Robert Krause.

Eintritt: 5 Euro

Weitere Infos